Imogene Powers Johnson, Ehefrau des Unternehmensführers der vierten Generation, Sam Johnson

Gene Johnson: Ein Gewissen für SC Johnson, eine Verfechterin von Bildung für Kinder

Als Elternteil, Ratgeberin, ehrenamtliche Freiwillige und Fürsprecherin für Bildung hat Gene Johnson die Welt – und SC Johnson – zu einem besseren Ort gemacht.
Eine ihrer vielen Errungenschaften war die Mitbegründung der Prairie School im Jahr 1965.

Bei einer Unternehmensfeier im Jahr 2000 beschrieb Sam Johnson, Unternehmensleiter der vierten Generation, seine Frau, Gene Johnson, als den Klebstoff, der die Familie zusammenhielt. „Sie liebt Vögel, Steine, Tiere, Kreuzworträtsel und natürlich Kinder“, sagte Sam. „Sie ist anderen gegenüber sensibel und umsichtig. Sie pflegt ihre Freundschaften. Sie ist eine ausgezeichnete Veranstalterin und eine ehrliche Ratgeberin. In vielerlei Hinsicht hat sich Gene als wahres Gewissen dieses Unternehmens ausgezeichnet.“

Es war eine wunderschöne Darstellung einer bemerkenswerten Frau, die für Generationen, bis sie im Jahr 2018 verstarb, ein zentrales Element von SC Johnson war.

Gene Johnson gemeinsam mit Sam Johnson
Gene und Sam Johnson waren 50 Jahre lang verheiratet. Sam verstarb im Jahr 2004 und Gene im Jahr 2018.

Imogene, bekannt als „Gene“ lernte Sam Johnson 1948 an Cornell University kennen. Sie hat einen Abschluss in Mathematik und interessierte sich für Astronomie, was sich zu einer lebenslangen Leidenschaft entwickelte. 

Gene hatte eine erfolgreiche Karriere als Maschinenbaumathematikerin bei Ryan Aeronautical in San Diego im US-Bundesstaat Kalifornien. Sie war eine der ersten Computer-Programmierer und arbeitete – in einer Ära, in der Computer in der Geschäftswelt kaum bekannt waren – an dem ersten senkrechtstartenden Luftfahrzeug.

Nachdem sie und Sam im Jahr 1954 geheiratet hatten und nach Racine im US-Bundesstaat Wisconsin gezogen waren, widmete Gene ihre Zeit der Familie und zahlreichen freiwilligen und philanthropischen Aktivitäten. Sie blieb weiterhin eng mit der Firma und dem Betrieb des Unternehmens verbunden, was sie zu einer geschätzten Ratgeberin für Sam und – sobald jene erwachsen waren – ihre Kinder.

NACH OBEN : Gene, Sam und ihre Kinder bei der Weltausstellung im Jahr 1964.
UNTERER TEIL : Die Familie Johnson in der brasilianischen Stadt Fortaleza nach Abschluss der Carnaúba-Expedition im Jahr 1998.
Imogene Johnson mit Samuel C Johnson und Kindern bei der Weltausstellung im Jahr 1964

Während Genes Einsatz und Philanthropie viele Leben berührt hat, zählte die Prairie School, die sie im Jahr 1965 in Racine im US-Bundesstaat Wisconsin mitbegründet hatte, zu ihren größten Errungenschaften.

Gene und ihr Mitbegründer, Willie Hilpert, erkannten den Bedarf für eine Schule, in der die Liebe für das Lernen großgeschrieben und jedem Schüler Aufmerksamkeit geschenkt werden würde. Zudem legten sie großen Wert auf Diversität der Schülerschaft und hohe, akademische Standards, die individuelle Leistungen fördern sollte. Mehr als fünf Jahrzehnte später hatte sich die Prairie School zu einer der besten Schulen in Vorbereitung auf die Universität in den Vereinigten Staaten entwickelt.

Video

Die Gründung der Prairie School wird gefeiert

Gene Johnson gründete die Prairie School mit dem Ziel, das Beste aus jedem Kind herauszuholen. Mehr als 50 Jahre später ist dies immer noch der Fall.

Gene war auch eine Naturliebhaberin und leidenschaftliche Vogelbeobachterin. Sie war Vorstandsmitglied der Laboratory of Ornithology an der Cornell University und des Adler Planetarium. Im Laufe der Jahre wurde sie ebenfalls zu einer Verfechterin der MINT-Ausbildung – Mathematik, Ingenieurwissenschaft, Naturwissenschaften und Technologie – mit einem besonderen Fokus auf die Natur. 

Das Imogene Powers Johnson Center for Birds and Biodiversity im Cornell Lab of Ornithology, die International Crane Foundation und das River Bend Nature Center profitierten von ihrem philanthropischen Führungsstil.

Es ist mir eine Ehre, die Errungenschaften meiner Mutter zu würdigen… Sie hat sich jahrzehntelang für die Förderung von Bildung und Wissenschaft eingesetzt.
Fisk Johnson, Vorsitzender und CEO von SC Johnson

Im Jahr 2017 hat SC Johnson sein Vorzeigeforschungszentrum für Insektenkunde in Racine, Wisconsin, zu Ehren von Gene umbenannt. Das SC Johnson Institute of Insect Science for Family Health wurde 1957 gegründet und hat sich zu einem der weltweit größten privaten, urbanen Entomologie-Forschungszentren entwickelt. Dort haben Forscher die Wissenschaftsbereiche der Insektenbiologie, Physiologie, Ökologie, Verhalten und Toxikologie nicht nur untersucht, sondern auch vorangetrieben. 

Fisk erklärte: „Es ist mir eine Ehre, die Errungenschaften meiner Mutter zu würdigen, indem wir das Racine Forschungszentrum nach ihr umbenennen. Schon seit Jahrzehnten arbeitet sie, besonders in der Gemeinschaft von Racine, an der Förderung von Bildung und Wissenschaft.“

Hier im Unternehmen war Gene schon lange Teil von Veranstaltungen wie unserer jährlichen Feier des Profit Sharing Day (Tag der Gewinnteilung). Wir verehrten sie als eine Art Leihmutter. Sie war berühmt für ihr lustiges, wissenschaftliches Geschenk, das als Preis für glückliche Teilnehmer diente: fossilisierte Dinosaurierexkremente. 

Der wissenschaftliche Name lautet Koprolith und es ist eigentlich ein hübsches Fossil und ein Geschenk, das Genes Liebe für die Wissenschaft ausdrückte. Aber wir glauben, dass sie die Fossile auch zum Spaß austeilte. 

Imogene Powers Johnson spricht bei dem jährlichen SC Johnson Profit Sharing Day (Tag der Gewinnteilung)
Gene spricht bei einer Veranstaltung des SC Johnson Profit Sharing Day.

Bei der Feier zum 50-jährigen Bestehen der Prairie School im Jahre 2014 reflektierte Gene über das Ziel der Schule. Sie merkte an: „Vieles hat sich über die Jahre hinweg verändert. Die Schule hat sich vergrößert und sich hinsichtlich vieler Dinge verbessert. Eine Sache hat sich jedoch nicht verändert – unser Ziel: Ein Ort zu sein, an dem Kinder zum Lernen angeregt werden und sich individuell entfalten können. Ein Ort, der mit jungen Menschen gefüllt ist, die sich umeinander und die Welt kümmern, um sie zu einem besseren Ort zu machen.“

Als sie im Jahr 2018 verstarb, äußerten sich Fisk und seine Geschwister schriftlich über Gene und hoben hervor, welch “eine bemerkenswerte Frau sie war, deren Intelligenz, Bescheidenheit, Anmut und Schönheit gleichermaßen von ihrer Charakterstärke, ihrem grenzenlosen Mitgefühl und ihrer lebenslangen Leidenschaft für Bildung und Lernen begleitet wurde. Sie war eine liebevolle Tochter und Schwester, eine hingebungsvolle Ehefrau und die beste Mutter, Großmutter und Urgroßmutter der Welt.

Als Elternteil, Ratgeberin, ehrenamtliche Freiwillige und Fürsprecherin für Bildung hat Gene Johnson die Welt – und SC Johnson – zu einem besseren Ort gemacht. Ihre Engagement für ihre Familie und andere Menschen ist ihr wertvollstes Vermächtnis.

Fisk JohnsonFisk Johnson, aktueller Vorsitzender und CEO von SC Johnson

UnternehmenSC Johnson ist ein Familienunternehmen

Was uns ausmachtUnsere Überzeugungen: Unsere Unternehmenswerte leiten SC Johnson seit Generationen

ArchitekturArchitektonisches Design erreicht bei SC Johnson neue Höhen dank des preisgekrönten neuen Gebäudes auf dem Campus von SC Johnson: Fortaleza Hall

Filme des UnternehmensVon To Be Alive! bis Carnaúba: A Son’s Memoir, SC Johnson-Filme inspirieren und erfreuen

Filme des UnternehmensLiving Planet Ein von SC Johnson gesponserter Film zeigte Millionen Zuschauern die Natur aus der Vogelperspektive

Als Nächstes

Als Nächstes

Als Nächstes