eine Gruppe glücklicher Kinder

SC Johnson unterstützt Familien in Ruanda mit besserer Gesundheitsfürsorge und Prävention von durch Mücken übertragenen Krankheiten

Eine Partnerschaft von SC Johnson in Ruanda verbessert den Zugang ländlicher Familien zur Gesundheitsversorgung und hilft, Malaria zu bekämpfen.
SC Johnson hat zahlreiche Initiativen im Bereich der öffentlichen Gesundheit in Ruanda unterstützt. Die jüngste ist der Bau von 10 Gesundheitsposten in ländlichen Gebieten.
Die Statistiken sind erschreckend: Im Jahr 2016 gab es weltweit 216 Millionen Malariafälle, 445.000 Menschen starben an der Krankheit. Alle zwei Minuten stirbt ein Kind unter fünf Jahren an Malaria. Als Familienunternehmen und als Eltern können wir das nicht einfach hinnehmen.

Deshalb arbeiten wir jeden Tag daran, Familien zu helfen, sich vor Mücken zu schützen, die Krankheiten wie Malaria übertragen können. Bereits 1957 eröffneten wir unser erstes Insektenforschungszentrum. Heute gilt das SC Johnson Institute of Insect Science for Family Health als eines der größten privaten, urbanen Entomologie-Forschungszentren der Welt.

Die Bekämpfung von Malaria und anderen Krankheiten ist jedoch nicht nur eine Frage der Krankheitsüberträgerbekämpfung. Auch der Zugang zur Gesundheitsversorgung und zu medizinischer Behandlung sind wichtig. Deshalb begann SC Johnson 2018 eine neue Partnerschaft mit dem ruandischen Gesundheitsministerium und der Society for Family Health, um den Zugang zur Gesundheitsversorgung zu verbessern. 

Gemeinsam bauen wir 10 neue Gesundheitsposten in ganz Ruanda, um Malaria und andere Probleme der öffentlichen Gesundheit zu bekämpfen.
Mit dieser öffentlich-privaten Partnerschaft können wir dem ruandischen Gesundheitsministerium helfen, den Zugang zur Gesundheitsversorgung zu verbessern und einige der bestehenden Gesundheitsprobleme, einschließlich Malaria, anzugehen, um den lokalen Gemeinschaften besser zu dienen.
Fisk Johnson, Vorsitzender und CEO von SC Johnson
Gemeinsam mit Partnern entwickelt SC Johnson eine nationale Strategie zur Lösung von Problemen der öffentlichen Gesundheit in Ruanda, einschließlich Malaria, HIV/AIDS, Familienplanung, Zugang zu sauberem Wasser und Ernährung. 

Der Schlüssel dazu sind die neuen Gesundheitsposten, deren Bau SC Johnson unterstützt. Derzeit beträgt im ländlichen Ruanda die Laufdistanz bis zum nächsten Gesundheitsposten bis zu drei Stunden. Stellen Sie sich vor, Sie müssten diese Strecke bewältigen, wenn Sie krank sind.
Ein vom SC Johnson gesponserter Gesundheitsposten in Ruanda.
Dieser Zusammenschluss von privaten, akademischen und medizinischen Entscheidungsträgern entsteht mit dem Ziel, ein stärkeres und vernetzteres Gesundheitssystem aufzubauen. Die Gesundheitsposten werden vom ruandischen Gesundheitsministerium und der Gesellschaft für Familiengesundheit in Zusammenarbeit mit SC Johnson verwaltet.

Bei der Bekanntgabe der Nachricht erklärte Dr. Diane Gashumba, Gesundheitsministerin von Ruanda: „Die zehn Gesundheitsposten helfen uns, den am stärksten gefährdeten Bevölkerungsgruppen die dringend benötigte Gesundheitsversorgung zu liefern. Dies trägt zur Familiengesundheit bei und adressiert die landesweiten Herausforderungen der Gesundheitsversorgung, wie Malaria.“
Um Malaria gezielt zu bekämpfen, umfasst diese Partnerschaft auch die Entwicklung landesweiter nationaler Normen zur Bekämpfung der durch Mücken übertragenen Krankheiten und die Festlegung von Sicherheits- und Wirksamkeitsstandards für Schädlingsbekämpfungsmittel. Studien haben gezeigt, dass räumliche Schutzmittel die Stichhäufigkeit reduzieren und neue Malariafälle reduzieren können.

In den nächsten vier Jahren soll der Zugang zu und die ordnungsgemäße Verwendung von räumlichen und persönlichen Insektenschutzmitteln verbessert und Verhaltensänderungen gefördert werden, die das Risiko von durch Moskitos übertragenen Krankheiten verringern. Dies ist ein kontinuierliches Ziel für SC Johnson, das wir auch mithilfe unserer Infowebsite über Mücken mit Tipps in 14 Sprachen angehen. 

Unser Vorsitzender und CEO Fisk Johnson erklärte bei der Bekanntmachung dieser Initiative: „Mit dieser öffentlich-privaten Partnerschaft helfen wir dem ruandischen Gesundheitsministerium, den Zugang zur Gesundheitsfürsorge zu verbessern und bestehende Gesundheitsprobleme wie Malaria anzugehen, um lokalen Gemeinschaften besser zu dienen. SC Johnson ist führend in der Insektenforschung und wir engagieren uns für den Schutz der Gesundheit, insbesondere vor durch Insekten übertragenen Krankheiten.“

Lesen Sie hier und hier über weitere von SC Johnson unterstützte Initiativen, die Familien den Zugang zu Schädlingsbekämpfungsprodukten und Informationen erleichtern. 
Eine Informationsveranstaltung im ländlichen Ruanda.

GesundheitDer Krieg gegen Mücken und andere Hausschädlinge: Schutz, Prävention und Aufklärung

Aufklärung in Bezug auf MückenSC Johnson gibt Tipps für das Auftragen persönlicher Insektenschutzmittel

GesundheitInsektenforschung: Bekämpfung der von Mücken übertragenen Krankheiten, damit Familien gesund bleiben

Durch Insekten übertragene KrankheitSC Johnson und Vorbeugung gegen durch Mücken übertragene Krankheiten

PhilanthropieInmitten der Bedrohung durch von Mücken übertragene Krankheiten spendete SC Johnson 15 Millionen USD, um Familien zu helfen

PhilanthropieSC Johnson hilft Kindern beim Schwimmenlernen und finanziert Badezentrum in seinem Heimatort

Als Nächstes

Als Nächstes

Als Nächstes