Herbert Johnson, Jr.s Amphibienflugzeug „Carnaúba“ auf dem Flug nach Brasilien

Suche nach der Sikorsky S-38: Die Suche nach dem Flugzeug „Carnaúba“ von H.F. Johnson, Jr. führte zu mehr

Im Jahr 2006 startete die Familie Johnson eine Expedition in der Hoffnung, endlich den Schatz zu finden, den Sam Johnson gesucht hatte.
„Ich bin Carnaúba. Meine wahre Heimat ist nicht diese Bucht, sondern die Herzen aller Abenteuerliebhaber.“
Wir alle haben Fragen über die Jugendzeit unserer Eltern: Warum trafen sie bestimmte Entscheidungen? Was inspirierte sie? Was macht ihnen Freude? Für Sam Johnson, Leiter von SC Johnson in vierter Generation, rankten sich diese Fragen um die Expedition seines Vaters nach Brasilien im Jahr 1935, und um das Flugzeug, das ihn dorthin brachte.
 
„Erinnern Sie sich noch, als Sie klein waren und Ihr Vater eine besondere Schublade hatte? Darin bewahrte er ein bestimmtes Besitztum auf, vielleicht ein Taschenmesser, eine Uhr oder etwas Gefundenes. Irgendwie war es ein Symbol für das Bild, dass Sie von ihm hatten“, sagt Sam in seinem Film Carnaúba: A Son’s Memoir. “„Deswegen wollte ich das Kennschild des Flugzeugs finden. Damit ich es in meiner Hand halten, mit nach Hause nehmen und in meine eigene besondere Schublade legen konnte.“
 
Sam Johnson in der indonesischen Manokwari-Bucht auf der Suche nach dem versunkenen Flugzeug von H.F. Johnson, Jr.
Sams Suche nach dem originalen Flugzeug „Carnaúba“ führte ihn und seine Familie in die indonesische Manokwari-Bucht.
Die Sikorsky S-38, die H.F. Johnson, Jr. 1935 als Flugzeug für seine Carnaúba-Expedition nutzte, war jahrzehntelang verschollen. Nach der Reise wurde sie an die Shell Oil Company verkauft, die sie für luftgestützte Vermessungsarbeiten in Neuguinea, Borneo und Indonesien verwendete. Recherchen ergaben, dass das Flugzeug Ende der 1930er-Jahre bei einem Startversuch in der indonesischen Manokwari-Bucht versank. 
 
Aber Sam hoffte, dass es nicht für alle Zeiten verloren sein würde. 1997 reiste er mit seiner Familie in die Manokwari-Bucht, um eine Suche zu starten. Sie setzten ein Seitensichtsonar ein, um potenzielle Objekte tief in der Bucht zu identifizieren, und erkundeten sie dann in Tauchgängen. Aber trotz aller Anstrengungen fanden sie nichts, das wie eine versunkene Sikorsky S-38 aussah. 
 
Dennoch war es ein wundervolles Familienabenteuer. Sam sagte damals zu seinen Mitarbeitern: „Wir haben die Geschichte des Flugzeugs und Einzelheiten über ihren letzten Flug in Erfahrung gebracht. Wir haben ein wunderschönes Land erkundet und zauberhafte Menschen kennengelernt. Unsere Neugier über dieses Kapitel unserer Geschichte ist abschließend befriedigt.“
 
Sam stellte die Reise seines Vaters später nach, in einer Replik der Sikorsky S-38, bei der jedes Detail liebevoll mit dem Flugzeug seines Vaters abgeglichen wurde. Es war ein bemerkenswertes Erlebnis, das ihn seinem Vater so nahe brachte wie nie zuvor. Aber der Verbleib des Flugzeugs von H.F.s Flugzeug war nach wie vor ein Mysterium.
 
Sam Johnson und Crewmitglieder suchen die Sikorsky S-38, das versunkene Amphibienflugzeug von H.F. Johnson, Jr.
Sam posiert mit Crewmitgliedern, einer Kamera und dem Seitensichtsonar, das bei der Suche zum Einsatz kam.
Im Jahr 2005 – ein Jahr nach Sams Tod – meldete sich ein Fotograf bei SC Johnson und behauptete, das Flugzeug unlängst bei einem Tauchgang gesehen zu haben. Er konnte sich nicht an die genaue Position erinnern, aber sagte, das Wasser sei ungefähr 30 m tief gewesen.
 
Diese wichtige neue Information stellte für den Vorsitzenden und CEO Fisk Johnson und seine Familie eine verheißungsvolle neue Spur dar. Fisk reiste gemeinsam mit seiner Mutter und anderen Familienmitgliedern zurück zur Manokwari-Bucht, um die Suche zu Ende zu führen, die Sam beinahe zehn Jahre zuvor begonnen hatte. 
 
Diesmal stießen sie fast sofort auf das Flugzeug, deren einzigartige und erkennbare Silhouette sich majestätisch aus dem Sand und den Korallen abzeichnete.
Fisk Johnson und Familie finden das versunkene Flugzeug von H.F. Johnson, Jr. in der Manokwari-Bucht.
Fisk und seine Familie suchten erneut in der Manokwari-Bucht und fanden das Flugzeug diesmal fast auf Anhieb.
Taucher inspizieren das versunkene Flugzeug „Carnaúba“ der Familie Johnson.
Das Flugzeug landete kopfüber auf dem Meeresboden. Der Unfall scheint verschiedene Einzelteile gelöst zu haben.
Korallenbewuchs auf dem versunkenen Wrack des Flugzeugs „Carnaúba“
Korallen fordern im warmen Wasser der Bucht schnell ihren Tribut.
Inspektion von Teilen der Familiengeschichte der Johnsons
Die Johnsons erkundeten das Wrack bei mehreren Tauchgängen.
Die Johnsons fanden zwar nicht das Kennschild, das Sam gesucht hatte, aber es handelte sich zweifellos um das Flugzeug von H.F.

Sie platzierten vor dem versunkenen Schatz eine Gedenktafel aus Granit mit der Inschrift: „Ich bin Carnaúba. Meine wahre Heimat ist nicht diese Bucht, sondern die Herzen aller Abenteuerliebhaber.“ Es war ein wunderschöner Tribut an Sam und auch an H.F. und ein verheißungsvolles Aufeinandertreffen von Vergangenheit und Gegenwart mit dem Ausblick auf weitere Abenteuer.

Kurz nach der erfolgreichen Expedition schrieb Fisk an Mitarbeiter: „Wir haben diesen Sommer das Flugzeug gefunden, das meinem Vater so viel bedeutete. Aber wir entdeckten weit mehr als nur die Trümmer eines verschollenen Flugzeugs. Nach all diesen Jahren haben das Flugzeug und die Abenteuer, für die es symbolhaft steht, meine Familie näher zusammengebracht.

Der Ruf des Abenteuers ist ein wichtiger Teil des Vermächtnisses, das wir alle bei SC Johnson teilen. Und es liegen noch viele Abenteuer vor uns, wenn wir den Willen und den Einfallsreichtum haben, sie zu verfolgen.“

Filme des UnternehmensVon To Be Alive! bis Carnaúba: A Son’s Memoir, SC Johnson-Filme inspirieren und erfreuen

Filme des UnternehmensIm Film von Sam Johnson, „Carnaúba: A Son’s Memoir“, geht es um die Themen Abenteuer und Familie

CarnaúbaDie Carnauba-Expedition von H.F. Johnson Jr. war ein folgenreiches Abenteuer

ArchitekturArchitektonisches Design erreicht bei SC Johnson neue Höhen dank des preisgekrönten neuen Gebäudes auf dem Campus von SC Johnson: Fortaleza Hall

UnternehmenSC Johnson ist ein Familienunternehmen

UmweltEntfernung von CFC aus Aerosolen: Wie Sam Johnson SC Johnson zum Umweltaktivismus geführt hat

Als Nächstes

Als Nächstes

Als Nächstes