Samuel Curtis Johnsons Beharrlichkeit zahlte sich aus: Die Geschichte von SC Johnson hat einen überraschenden Anfang

Kann man nach mehreren Geschäftsinsolvenzen wieder von vorn anfangen? Samuel Curtis Johnson tat genau das und fand im Alter von 53 Jahren endlich den gewünschten Erfolg.
Es ist nicht leicht, ein Familienunternehmen zu gründen. Der Unternehmensgründer von SC Johnson hat uns gelehrt, Hürden zu meistern und die bestmöglichen Produkte herzustellen.
Unsere Unternehmensgeschichte beginnt mit einer tollen Anekdote: Unser Gründer Samuel Curtis Johnson erfand sich selbst – wieder und immer wieder. Er schlug dabei keine ausgetretenen Pfade ein. Aber seine Beharrlichkeit und sein Anspruch, sich nicht leicht zufriedenzugeben, führten zur Entstehung von SC Johnson – einem Unternehmen, das heute weitaus größer ist, als er es sich je hätte vorstellen können.
 
Seine Geschichte ist unser Rückgrat. Sie inspiriert uns dazu, unseren Instinkten treu zu bleiben, zu wachsen und die weltweit besten Familienprodukte auf den Markt zu bringen. 
Parkettboden
Samuel erwarb das Bodenbelagsgeschäft, das im Jahr 1886 zu SC Johnson wurde. 
Samuels erste Unternehmung – ein Arbeitsplatz bei der Eisenbahn – schien verheißungsvoll zu sein. Es war das 19. Jahrhundert und die Eisenbahnindustrie boomte. Samuel nahm einen Job bei der Entwicklung einer neuen Eisenbahn an. Er investierte sogar die Hälfte seines Gehalts in das Geschäft. Seine Zuversicht war groß, aber das Unternehmen konnte nicht mithalten. Als das Unternehmen bankrott ging, verlor Samuel nicht nur seinen Job, sondern auch seine Ersparnisse. 
Voller Optimismus wandte er sich einer neuen Gelegenheit zu. Als Nächstes war Samuel als Partner in einem Buch- und Schreibwarengeschäft tätig. Nach ein paar Jahren hatte er genug Kapital verdient, um seinen Partner auszuzahlen. Aber Samuels Enthusiasmus gewann wieder die Oberhand. Das Unternehmen scheiterte und erneut war er auf der Suche nach einem Neubeginn.
Es war eine ziemlich kreative Erkenntnis seitens meines Großvaters, die Johnson Wax erfolgreich gemacht hat… Er hatte erkannt, dass sich ihm eine gute Geschäftsgelegenheit bot. Eine Gelegenheit, die auf einer Idee basierte, die zwar recht simpel war, aber die andere nicht als solche erkannt hatten.
Sam Johnson, Unternehmensleiter von SC Johnson in vierter Generation

Samuel fand diesen Neubeginn in Racine im US-Bundesstaat Wisconsin, als er im Jahr 1882 mit seiner Familie dorthin zog. Er war fast 50 Jahre alt und gewiss kein typischer Mitarbeiter. Aber er schloss sich unverzagt der Racine Hardware Manufacturing Company an – als Verkäufer von Parkettfußböden. Nach vier Jahren kaufte er das Bodenbelagsgeschäft. 

Der Rest ist die Geschichte von SC Johnson. Anfangs hatte die Firma nur vier Mitarbeiter und Samuel war unermüdlich im Vertrieb, in der Buchhaltung und im Management tätig. Und es funktionierte. Nach einem Jahr schrieb die Firma schwarze Zahlen. 
Aber was noch wichtiger war: Bis zum Jahr 1898 hatte er eine Serie von Bodenpflegeprodukten entwickelt, die mehr Umsatz generierte als das gesamte ursprüngliche Bodenbelagsgeschäft.

Samuel hatte eine Gelegenheit erkannt, die andere übersehen hatten: Wachsprodukte, die das Aussehen neuer Bodenbeläge bewahrten. Er war nun Mitte fünfzig und seine Beharrlichkeit hatte sich ausgezahlt. Samuels Glaube an sich selbst und seine Produkte resultierte in einem erfolgreichen und wachsenden Geschäft.

Samuel C. Johnson, Leiter der ersten Generation des US-Unternehmens SC Johnson
Samuel C. Johnsons dritte Unternehmung war von Erfolg gekrönt und trägt bis heute seinen Namen.
Jedes Unternehmen stößt früher oder später auf Hindernisse. H. F. Johnson, Jr. musste unser Unternehmen durch die Weltwirtschaftskrise führen. Sam Johnson expandierte in neue Produkte und Regionen und geriet gelegentlich in Schwierigkeiten. Fisk Johnson, unser derzeitiger Vorsitzender und CEO, muss sich fortwährend mit den wirtschaftlichen Herausforderungen des globalen Wirtschaftszeitalters auseinandersetzen.
 
Aber in jeder Herausforderung, die wir uns als Unternehmen stellen, lebt das Vermächtnis unseres Gründers Samuel fort. Wir sind beharrlich, denn wir folgen dem Beispiel, das Samuel vor vielen Jahren setzte und das nun ein tief verankerter Wert ist, der uns vorwärts treibt.
 
Bei seinem Tod im Jahr 1919 war “Johnson’s Wax” in den Vereinigten Staaten zu einem feststehenden Begriff geworden. Was Samuel von unserem heutigen globalen Geschäft mit 10 Milliarden USD Umsatz wohl halten würde?

Familie JohnsonSamuel Curtis Johnson: Der großzügige und zielstrebige Gründer eines Familienunternehmens

PhilanthropieSamuel Curtis legte den Standard für die soziale Verantwortung und die Spendenpolitik des Unternehmens fest

UnternehmenSC Johnson ist ein Familienunternehmen

CarnaúbaSuche nach der Sikorsky S-38: Die Suche nach dem Flugzeug „Carnaúba“ von H.F. Johnson, Jr. führte zu mehr

UmweltEntfernung von CFC aus Aerosolen: Wie Sam Johnson SC Johnson zum Umweltaktivismus geführt hat

Hochwertige ProdukteUnter der Leitung von Sam Johnson brachte SC Johnson erfolgreiche Marken wie das Mückenspray Raid®, den Lufterfrischer Glade® und weitere hervor

Als Nächstes

Als Nächstes

Als Nächstes