SC Johnson Standpunkt in Bezug auf Phthalate 

Seit Sommer 2008 arbeiten wir mit Lieferanten zusammen, von denen wir verlangen, dass sie Phthalaten in den Duftstoffen austauschen, die für unsere Produkte bestimmt sind. Nachfolgend finden Sie Informationen zu diesem mutigen Schritt.

Was sind Phthalate?

Die Bezeichnung Phthalate umfasst eine große Gruppe von Industriechemikalien, die für verschiedene Zwecke verwendet werden. Einige Lösungsmittel und andere Chemikalien werden zum Beispiel verwendet, um Produkte wie Kunststoffe flexibler oder widerstandsfähiger zu machen. In den letzten Jahren wurde über einige Phthalat-Substanzen heftig diskutiert und in diesen Debatten haben verallgemeinerte Aussagen über Phthalate zu Verwirrung und Besorgnis bezüglich der gesamten Chemikaliengruppe geführt. Obwohl einige der Substanzen als sicher gelten, hat die Debatte ein negatives Licht auf alle Phthalate geworfen: Das Phthalat Diethylphthalat (DEP) wird bei der Herstellung von Duftstoffen verwendet, damit diese eine längere Lebensdauer haben. Es ist das einzige Phthalat, das in den Duftstoffen der SC Johnson Reinigungs- und Lufterfrischungsprodukte verwendet wurde. Es wurde umfassend erforscht und wird seit Jahren von verschiedenen wissenschaftlichen Gremien als sicher eingestuft.

Wie viel davon ist in Duftstoffen enthalten?

Duftstoffe können ohne Phthalate hergestellt werden – SC Johnson stellt jetzt neue und auf anderen Rezepturen basierende Produkte mit ansprechenden Düften her, denen keine Phthalate zugesetzt wurden. Vor dieser Entscheidung enthielten die von SC Johnson bezogenen Duftstoffe jedoch eine geringe Menge DEP. Ein Duftstoff macht in der Regel weniger als 1 % eines Endproduktes aus. Wenn ein Phthalat eingesetzt wird, macht es einen kleinen Prozentsatz eines Duftstoffes aus. Wenn also ein Phthalat in einem Duftstoff verwendet wird, macht es in der Regel nur eine geringe Spurenmenge der gesamten Produktzusammensetzung aus.

Warum tauscht SC Johnson Phthalate aus?

Es geht vor allem darum sicherzustellen, dass die Verbraucher wissen, dass sie den Produkten von SC Johnson vertrauen können. Trotz der Verlässlichkeit der Chemikalien im Zusammenhang mit DEP führte die wachsende Besorgnis der Verbraucher über die Gruppe der Phthalate als solche dazu, dass SC Johnson gemeinsam mit seinen Lieferanten begann, DEP in den an SC Johnson gelieferten Duftstoffen auszutauschen. Dieser Schritt ist ein weiterer Beweis dafür, dass SC Johnson in Bezug auf seine Produktentwicklung die gesetzlichen Anforderungen übertrifft. Weitere Beispiele waren der freiwillige Verzicht auf FCKW im Jahr 1975 – drei Jahre vor dem US-amerikanischen Regierungsauftrag – und die Einstellung der Verwendung von PVC in den Verpackungen des Unternehmens im Jahr 2002.

Wann wird die Veränderung in Kraft treten?

Seit dem Sommer des Jahres 2008 haben die Lieferanten von SC Johnson die Verwendung von DEP in den Duftstoffen, die sie für neue und auf anderen Rezepturen beruhende Produkte von SC Johnson liefern, eingestellt. Das Unternehmen verlangt von seinen Lieferanten, dass sie in den nächsten zwei Jahren in allen Duftrezepturen von SC Johnson Phthalate austauschen und geht davon aus, innerhalb dieses Zeitrahmens vollständig auf Phthalate verzichten zu können.

Erfahren Sie mehr über SC Johnson, seine Produkte und Inhaltsstoffe auf unserer neuen Website zur Angabe neuer Inhaltsstoffe: www.whatsinsidescjohnson.com