SC Johnson Erklärung zu Sklaverei und Menschenhandel

Seit mehr als einem Jahrhundert orientiert sich SC Johnson an bestimmten Grundprinzipien im Zusammenhang mit den Menschen, für die wir Verantwortung tragen und von denen wir möchten, dass sie uns vertrauen. In diesem Zusammenhang sind vor allem Integrität, Verantwortung und Respekt wichtig. Wir verfolgen eine Nulltoleranzstrategie in Bezug auf Menschenhandel oder Sklaverei und wir unterstützen die Menschenrechte all unserer Mitarbeiter und der Mitarbeiter unserer Lieferanten weltweit.

In Übereinstimmung mit diesem Engagement unterstützen wir die Inhalte der Menschenrechtserklärung der Vereinten Nationen, die Sozialresolution zu Zwangsarbeit des CGF (Consumer Goods Forum) und deren vorrangige Grundsätze, sowie die Kernwerte der Internationalen Arbeitsorganisation hinsichtlich der Themen Zwangsarbeit, Kinderarbeit, Vereinigungsfreiheit und Diskriminierung. Zudem unterstützen wir den California Transparency in Supply Chains Act of 2010 (den „CA Act“) und den Modern Slavery Act 2015 (den „UK Act“) des Vereinigten Königreichs sowie deren Absicht, Sklaverei und Menschenhandel in globalen Lieferketten durch mehr Transparenz zu verhindern und zu beseitigen. 

Was uns ausmachtSC Johnson Richtlinie bezüglich Konflikten im Zusammenhang mit Mineralien

UnternehmenSC Johnson ist ein Familienunternehmen

GesellschaftFreiwillige der Gemeinschaft bringen die Tradition des zivilen Engagements von SC Johnson weit voran

Was uns ausmachtEine Rede über Unternehmenswerte, die SC Johnson für immer veränderte: „Der Rest ist nebensächlich“

Familie JohnsonHerbert F. Johnson, Sr. war die zweite Generation, als Person jedoch einmalig

Familie JohnsonSam Johnson veränderte SC Johnson mit seiner Vision und seinen Prinzipien

Als Nächstes

Als Nächstes

Als Nächstes