Fisk Johnson rückt die globale Plastikkrise ins Rampenlicht

Vorsitzender und CEO von SC Johnson, Fisk Johnson, lenkt weltweite Aufmerksamkeit auf das Problem von Plastikmüll in den Weltmeeren und die Notwendigkeit, gemeinsam an Lösungen zu arbeiten.
SC Johnson ruft Unternehmen, Regierungen, NGOs und Einzelpersonen auf, gemeinsam an praktischen Lösungen des Problems der Plastikverschmutzung zu arbeiten.
Wie Vorsitzender und CEO Fisk Johnson bereits mehrfacht betont hat, hat keine einzelne Organisation das Problem des Meeresplastik verursacht, und es kann auch nicht allein gelöst werden. Stattdessen sind Einsatz und Innovation von Unternehmen, Regierungen, NGOs und Einzelpersonen erforderlich.

Im Laufe des vergangenen Jahres hat Fisk Johnson geholfen, das Bewusstsein für diese wachsende Krise und mögliche Lösungen über soziale Medien und Vorträge zu erweitern. Dafür hat er mit internationalen Wissenschaftlern, Meeresbiologen, Umweltorganisationen und Menschen in den von Plastikverschmutzung betroffenen Gemeinden gesprochen.
Vorsitzender und CEO Fisk Johnson hat eindrucksvolle Bilder seiner Tauchgänge in den sozialen Medien geteilt und die Aufmerksamkeit auf das Plastik gelenkt, das unsere Umwelt verschmutzt. Folgen Sie ihm auf @hfiskjohnson
Fisk Johnson war schon immer ein begeisterter Taucher und musste so das Plastik in den Weltmeeren aus nächster Nähe erleben. Er ist überzeugt, dass jeder über die verheerenden Auswirkungen auf das Meeresleben und die Ökosysteme der Meere aufgeklärt werden muss.

Auf seinen Reisen hat er gesehen, wie sich Plastikmüll an den Stränden sammelt und wie es über Wasserläufe in das Meer gelangt, und hat Projekte besucht, die dieses Problem angehen. Bei einem Besuch in Liberia wurde er von der Leidenschaft junger Menschen inspiriert, die das Problem lösen wollten. Auf den Philippinen und in Panama besuchte er innovative Programme zur Abfallbeseitigung.
Ich möchte, dass die aufgekommene Dynamik bezüglich des Bewusstseins über das Thema aufrechterhalten wird, weil das dabei helfen wird, es zu lösen. Die Aufmerksamkeit, die das Thema auf der ganzen Welt auf sich gezogen hat, bringt uns an einen Wendepunkt. Die Wirtschaft steht vor einer Gelegenheit, diese Veränderung zu nutzen, um dieses Thema weiter in den Vordergrund zu stellen.
Fisk Johnson, Vorsitzender und CEO
Plastik in den Meeren ist ein Problem, das weit vor unseren Meeren anfängt. Und während Hinweise auf Meeresplastik in Wasserläufen in Ländern auf der ganzen Welt zu finden sind, sind es manchmal die kleinsten Dinge, die zu den größten Umweltproblemen führen können.

Aus diesem Grund hat sich Fisk Johnson dieses Jahr auch mit der globalen Umweltschutzorganisation Ocean Wise getroffen. Er sprach dort mit Dr. Peter S. Ross, einem Ökotoxikologen und führenden Experten für Meeresverschmutzung, um die Verbreitung von Mikroplastik und deren Auswirkungen auf die Gesundheit der Ökosysteme der Meere zu verstehen.

Laut Dr. Ross können Abwasserreinigungssysteme etwa 95–97 % der Feststoffe entfernen, doch der Abfall, der im behandelten Wasser verbleibt, kann in die Meere gelangen. Ein großer Teil des Plastikmülls, der durch die Abwasseraufbereitungsanlagen gelangt, besteht aus von Bekleidungsstücken und Wäschewaschen stammenden Plastikfasern. Dieses Mikroplastik, das häufig unsichtbar ist, trägt in großem Umfang zur Verschmutzung bei, die natürliche Ökosysteme stört.
Von den vielen Bereichen der Plastikverschmutzung, die der Vorsitzende und CEO Fisk Johnson besuchte, stand einer heraus. Was hinter ihm wie eine Mülldeponie aussieht ist in der Tat ein Fluss voller Plastik. Sein Video wurde über 3 Millionen Mal angesehen.
Eines der Versprechen von SC Johnson in Sachen Plastik ist es, das Recycling von Kunststofffolie im eigenen Haus zu fördern. Sie gehört zu den am häufigsten verwendeten Verpackungs- und Lagermaterialien, von Lebensmittelverpackungen bis hin zu Ziploc®-Tüten. Dennoch sind die Recyclingraten in den Vereinigten Staaten weiterhin sehr niedrig, insbesondere weil Kunststofffolie nicht in den Behältern für Recycling im eigenen Haus der meisten Menschen angenommen wird.

Folie kann derzeit bei mehr als 18.000 Läden in den USA recycelt werden, aber wird typischerweise nicht in den Recyclingeinrichtungen der Kommunen verarbeitet. Während die meisten in der Lage sind, Kunststofffolie zu verarbeiten, tun sie es nicht aufgrund von Falschinformationen über das Recyceln von Kunststofffolie. SC Johnson liefert die Tatsachen.

Aber diese Fehlwahrnehmungen könnten sich verändern, da das Recycling von Kunststofffolie in immer mehr Gemeinden möglich gemacht wird. Seit vielen Jahren arbeiten wir aktiv mit Vertreten von Kommunen, Verwaltungen und Materialrückgewinnungsanlagen zusammen, um die Vorteile der Erweiterung von Recyclingoptionen von Kunststofffolie und den Wert der recycelten Materialien bekannt zu machen.

Zahlreiche Gemeinden haben Interesse geäußert und wir sind kurz davor, unser erstes Pilotprogramm 2019 zu finalisieren. Wir hoffen, dass wir helfen können, diese Form des Recyclings zu erweitern und die USA in die Lage zu versetzen, andere Länder in Europa einzuholen, in denen es eine bessere Kreislaufwirtschaft für Kunststofffolie gibt.
Unsere Windex® Vinegar Ocean Plastic Flasche wurde im Flagship-Store von Bloomingdale in New York City vorgestellt. Dieses Schaufenster und ein weiteres, das das Leben im Meer aus recyceltem Plastik darstellte, halfen, die Bedeutung innovativer Lösungen zur Reinigung der Weltmeere deutlich zu machen.
Plastikverschmutzung betrifft uns alle, und Fisk Johnson konnte über seine Kanäle in den sozialen Medien Millionen von Menschen auf dieses Thema aufmerksam machen. Von Touren in den Sammelzentren von Plastic Bank bis hin zu Q&As über Mikroplastik – Fisk Johnson führt einen Dialog, der Menschen auf der ganzen Welt erreicht und einbezieht.

Er nutzt zudem die sozialen Medien, um über andere gesellschaftliche oder Umweltprobleme zu sprechen, die SC Johnson unterstützt, darunter den Schutz der Wälder oder den Schutz vor von Moskitos übertragenen Krankheiten. Folgen Sie Fisk Johnson auf Twitter.com/hfiskjohnson.

NachhaltigkeitsberichtEs ist Zeit, bei der Plastikverschmutzung eine Wende herbeizuführen: Ein Schreiben von SC Johnsons Vorsitzenden und CEO

NachhaltigkeitsberichtFörderung einer Kreislaufwirtschaft mit post-consumer recyceltem Material

NachhaltigkeitsberichtEine innovative Partnerschaft zwischen SC Johnson und Plastic Bank reduziert Plastikverschmutzung und bekämpft Armut

NachhaltigkeitsberichtSC Johnson und die Ellen MacArthur Foundation: Eine wegweisende globale Partnerschaft

NachhaltigkeitsberichtSC Johnson setzt sich für die Wiederverwendung ein: Eine umfassende Reduzierung von Plastikmüll

InhaltsstoffeAlles ist Chemie: Warum SC Johnson negative Wahrnehmungen über synthetische Chemikalien ausräumen möchte

Als Nächstes

Als Nächstes

Als Nächstes