Wissenschaftler des SC Johnson Institute of Insect Science for Family Health

Insektenforschung: Bekämpfung der von Mücken übertragenen Krankheiten, damit Familien gesund bleiben

Im SC Johnson Institute of Insect Science for Family Health beschäftigen sich Wissenschaftler mit der Bekämpfung von Mückenstichen.
6 Mückenarten, 3 Schabenarten, 2 Ameisenarten, Silberfischchen, Ofenfischchen, Kleidermotten und mehr – all dies hat SC Johnson in seinem Insektarium. 
Auf unserem Planeten gibt es viele Insekten. Rund eine Million Arten wurden bisher dokumentiert, einige Schätzungen gehen bis in den zweistelligen Millionenbereich. Und Studien deuten darauf hin, dass sich in einem durchschnittlichen Haushalt mehr als 100 Insektenarten befinden, die jeden Tag herumhuschen. (Igitt!) 
 
Das bedeutet, dass Ihre Familie von vielen potenziellen Schädlingen umgeben ist und sich darunter höchstwahrscheinlich krankheitsübertragende Insekten​ wie Mücken befinden. 
 
Wir von SC Johnson haben schon früh erkannt, dass wir so viel wie möglich über diese Kreaturen in Erfahrung bringen müssen. Bereits 1957 eröffneten wir unser erstes Insektenforschungszentrum. Heute gilt das SC Johnson Institute of Insect Science for Family Health als eines der größten privaten, urbanen Entomologie-Forschungszentren der Welt.
 
Seit 60 Jahren arbeiten unsere Wissenschaftler im Zentrum an der Entwicklung von Produkten, die Sie und Ihr Zuhause vor Schädlingen bewahren, damit Ihre Familie vor Mücken und damit Krankheiten wie Malaria, Dengue und Zika geschützt sind. 
Entomologieforschung zu erwachsenen Schaben
Unser größtes Insektenforschungszentrum befindet sich in der Nähe unseres globalen Hauptsitzes in Racine im US-Bundesstaat Wisconsin. Es beherbergt etwa 20 Insektenarten, darunter die Mücken, die Malaria, Denguefieber, das Zika-Virus und Chikungunya übertragen können. 

Wir beherbergen auch drei Arten von Kakerlaken, zwei Ameisenarten, Silberfische und Ofenfischchen, Kleidermotten, Vorratsschädlinge und die gemeine Stubenfliege. Und nicht zuletzt betreiben wir ein aktives Feldsammelprogramm, um auch saisonale Insekten zu finden. 

Wir verfügen über etwa 850.000 Insekten, und mehr als 15 Millionen werden jährlich in unserem sogenannten Insektarium gezüchtet. Es handelt sich um eine kontrollierte, sorgfältig überwachte Umgebung, in der Forscher alle Aspekte des Verhaltens und der Entwicklung von Insekten und der Methoden ihrer Bekämpfung untersuchen. Die Insektenarten im Insektarium wurden speziell ausgewählt und verkörpern die in Haushalten und weltweit am häufigsten anzutreffenden Ungezieferarten und Krankheitsüberträger. 
Insektenforschung zum Schutz von Familien vor durch Mücken übertragene Krankheiten
Wissenschaftler in unseren Insektenforschungszentren arbeiten daran, Strategien zum Schutz von Familien zu identifizieren.
Die Forschung am Institut konzentriert sich auf zwei Bereiche: Erstens auf die Produktevaluation und -entwicklung. Hier stellen unsere Wissenschaftler Schädlingsbekämpfungsmittel (Produkte, die Insekten töten) her, die unter den Markennamen Raid®, Baygon® und All Out® verkauft werden, sowie Insektenschutzmittel (Produkte, die Insekten davon abhalten, auf Menschen zu landen und diese zu stechen), die unter den Markennamen OFF!® und Autan® verkauft werden.
 
Dieses Team hilft uns auch dabei, die Wirksamkeit unserer Produkte werbewirksam zu kommunizieren und auf dem Etikett wichtige Informationen über die Verwendung unserer Produkte darzustellen. Es kann nicht oft genug gesagt werden: Schädlingsbekämpfungsmittel und Insektenschutzmittel müssen gemäß der Anleitung auf dem Etikett verwendet werden, damit sie wirken können.
Durch Insekten übertragene Krankheiten stellen eine ernsthafte Bedrohung für Familien auf der ganzen Welt dar. Wir werden unsere Führungsrolle bei der Erforschung von Insekten, die zur Verbesserung der Gesundheit von Familien beiträgt, auch in Zukunft beibehalten.
Fisk Johnson, Vorsitzender und CEO von SC Johnson
Unser zweiter Schwerpunkt ist die Angewandte Entomologieforschung. In diesem Bereich beobachten Forscher von SC Johnson Insekten und analysieren ihr Verhalten. Wir verfügen über Experten in den Bereichen Insektenbiologie, Physiologie, Ökologie, Verhalten und Toxikologie sowie Schädlingsbefallsmanagement. Sie erforschen neue Technologien und versuchen, die besten Schädlingsbekämpfungsstrategien und -mittel zu identifizieren. 
 
Es geht bei unserer Arbeit also um die Herstellung von Produkten – aber auch um mehr als das. Da Insekten gefährliche Krankheiten wie Malaria, Dengue und Zika übertragen können, verfolgt unser Team ein noch wichtigeres Ziel: Familien vor Insekten zu schützen und gesund zu bleiben. 
 
Die Forschungen unserer Insektenforscher bilden die Grundlagen vieler unserer weltweiten Maßnahmen zur Aufklärung und Bekämpfung der von Insekten übertragenen Krankheiten. 
Worum genau handelt es sich bei dem Institute of Insect Science for Family Health?
Schauen Sie sich in unserem Insektarium um und sehen Sie unseren Wissenschaftlern dabei zu, wie sie Insekten besser verstehen lernen, um die Gesundheit der Menschen zu schützen. 
Um den bedeutenden Zweck unserer gesamten Tätigkeit zu würdigen, nämlich die Gesundheit der Familien zu erhalten, haben wir unsere Forschungszentren 2017 in SC Johnson Institute of Insect Science for Family Health umbenannt. Zuvor hatten wir sie schlicht als entomologische Forschungszentren bezeichnet. Aber nach 60 Jahren Forschungsführerschaft wollten wir sicherstellen, dass unsere oberste Priorität im Vordergrund steht.
 
Unser Vorsitzender und CEO Fisk Johnson erklärte damals: „Durch Insekten übertragene Krankheiten stellen nach wie vor eine ernsthafte Bedrohung für Familien auf der ganzen Welt dar. Wir werden unsere Führungsrolle bei der Erforschung von Insekten, die zur Verbesserung der Gesundheit von Familien beiträgt, auch in Zukunft beibehalten.“
 
Wir haben auch unser Hauptzentrum in Racine umbenannt, um Imogene Powers Johnson zu ehren, die Mutter von Fisk und Frau unseres Leiters der vierten Generation, Sam Johnson.
 
Gene, die ihren Abschluss in Mathematik an der Cornell University machte und als eine der ersten Computerprogrammiererinnen arbeitete, ist eine unermüdliche Verfechterin der STEM-Ausbildung (Science, Technology, Engineering and Mathematics – Wissenschaft, Technologie, Ingenieurwesen und Mathematik). Unter anderem ist sie Gründungsgeschäftsführerin und Vorsitzende des Verwaltungsrats der Prairie School und Mitglied des Vorstands des Laboratory of Ornithology der Cornell University, der Johnson Stiftung und des Adler Planetariums.

Imogene Powers Johnson Institute of Insect Science for Family Health
Imogene Powers Johnson Institute of Insect Science for Family Health
Im Jahr 2017 wurde unser größtes Forschungszentrum in Racine im US-Bundesstaat Wisconsin zu Ehren von Imogene Powers Johnson umbenannt. 
Daher beschäftigen wir uns täglich mit der Erforschung von Insekten. Dabei ist jedoch Folgendes besonders wichtig: Da wir über Experten verfügen, die sich immer stärker mit dem Bereich der Insektenkunde vertraut machen, können wir bei einem Ausbruch einer durch Insekten übertragenen Krankheit schnell handeln. Und wir verfügen über Kenntnisse und Produkte, die uns dabei behilflich sind.
 
Als Zika im Jahr 2016 auftrat, gehörte zu unseren Maßnahmen in diesem Zusammenhang auch die Bereitstellung einer speziellen Website, die Familien über Mücken aufklärt. Wir wollten klare, verständliche Tipps und fachkundige Ratschläge geben, mit denen die Menschen sich vor Mückenstichen schützen konnten.
 
Und das ist nur ein Beispiel. Wir spenden auch regelmäßig – z. B. bei Naturkatastrophen – Insektenschutzmittel an Menschen in Not und führen in Ländern auf der ganzen Welt Aufklärungskampagnen bezüglich von Mücken übertragenen Krankheitenen durch.
 
Letztendlich ist für uns am wichtigsten, was für Sie am wichtigsten ist: Dafür zu sorgen, dass Ihre Familie gesund bleibt.

GesundheitDer Krieg gegen Mücken und andere Hausschädlinge: Schutz, Prävention und Aufklärung

GesundheitSC Johnson Supports Families in Rwanda with Greater Access to Health Care, Mosquito Disease Prevention

Durch Insekten übertragene KrankheitSC Johnson und Vorbeugung gegen durch Mücken übertragene Krankheiten

Aufklärung in Bezug auf MückenSC Johnson gibt Tipps für das Auftragen persönlicher Insektenschutzmittel

PhilanthropieInmitten der Bedrohung durch von Mücken übertragene Krankheiten spendete SC Johnson 15 Millionen USD, um Familien zu helfen

PhilanthropieSC Johnson hilft Kindern beim Schwimmenlernen und finanziert Badezentrum in seinem Heimatort

Als Nächstes

Als Nächstes

Als Nächstes