Der Vorsitzende und CEO von SC Johnson lässt die Zerstörung durch illegale Abholzung aus erster Hand auf sich wirken

Fisk Johnson lenkt die Aufmerksamkeit auf Abholzung und setzt damit die langanhaltende Verpflichtung zum globalen Waldschutz fort

SC Johnson plant, 100 % seiner natürlichen Rohmaterialien bis 2020 aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern zu beziehen

„Wenn man die Auswirkungen der Abholzung aus erster Hand erlebt, hinterlässt das einen starken Eindruck. Ich wollte diese Erfahrung mit anderen teilen, sodass die Menschen die Auswirkungen sehen und verstehen können“ – Fisk Johnson
SC Johnson bezieht 90 % seiner Rohmaterialien aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern und hat sich verpflichtet, diesen Anteil bis 2020 auf 100 % zu erhöhen.
RACINE, Wisconsin, 29. April 2019 – Waldschutz ist SC Johnson bereits seit Jahrzehnten ein Anliegen. Nun hat der Vorsitzende und CEO des Unternehmens, Fisk Johnson, das Thema im Rahmen seiner unermüdlichen Bemühungen, auf globale Umweltthemen wie Abholzung und Plastik in den Weltmeeren aufmerksam zu machen, in den Vordergrund gerückt.

Johnson hat vor Kurzem gemeinsam mit dem langjährigen Partner Conservation International (CI) Gebiete besucht, die von illegaler Abholzung betroffen sind, und das Versprechen des Unternehmens bekräftigt, bis 2020 100 % seiner natürlichen Rohmaterialien aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern zu beziehen. Seitdem hat er Videos über den Waldschutz und nachhaltige Anbaumethoden geteilt und somit Millionen von Augenpaaren auf das Thema gerichtet sowie einen fortlaufenden Dialog über dieses Thema befeuert.

„Wenn man die Auswirkungen der Abholzung aus erster Hand erlebt, hinterlässt das einen starken Eindruck. Ich wollte diese Erfahrung mit anderen teilen, sodass die Menschen die Auswirkungen sehen und verstehen können“, so Johnson. „Das Wohlergehen der Menschheit hängt von gesunden Wäldern und sauberem Wasser, Lebensmittelsicherheit, Kohlendioxidabscheidung und anderen Vorzügen ab. Es ist von entscheidender Bedeutung, dass Regierungen, NGOs, Unternehmen und Bürger weiterkämpfen, um dies zu bewahren. Es ist wundervoll mit anzusehen, wie CI bei diesen Bemühungen eine führende Rolle übernimmt.“ 
 
Johnsons Großvater, H.F. Johnson, Jr., besuchte 1935 Brasilien und begründete das langanhaltende Engagement des Unternehmens für den Waldschutz. Das Unternehmen betrieb jahrzehntelang ein Forschungszentrum in Brasilien, das Tausende Carnaúba-Exemplare anbaute und so das Fundament für Jahre andauernder Forschungs- und Bewahrungsarbeiten legte. Die Anlage wurde 1970 der Escola de Agronomic der Universität von Ceará gestiftet, die Forschung dauert daher an.

Sam Johnson, der Unternehmensführer der vierten Generation, war in den 1990er-Jahren führend am Schutz zweier Reservate in der brasilianischen Ökoregion Caatinga und der Gründung der The Fund for Conservation of Caatinga Association beteiligt, einer Gruppe, die sich der Erforschung und Erhaltung der natürlichen Landschaft dieser Region verpflichtet hat. SC Johnson hat ebenfalls 7.300 Hektar Caatinga-Land zur Erhaltung gestiftet.
VIDEO

SC Johnson und Conservation International

Seit 2001 führt das Unternehmen unter der Leitung von Fisk Johnson verschiedene Waldschutzprogramme im Rahmen einer laufenden Partnerschaft mit CI durch. Dank SC Johnsons Zusammenarbeit mit und durch Beiträge zu CO wurden mehr als 40.000 Hektar Tropenwald bewahrt – ein Großteil davon im Amazonas-Gebiet. 

„Umweltschutz ist in allen Bereichen unseres Unternehmens eine Priorität und wir sind ständig auf der Suche nach Möglichkeiten, die wichtigen Ressourcen der Erde für zukünftige Generationen zu bewahren“, so Johnson. „Aktuell beziehen wir 90 % unserer Rohmaterialien aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern und unsere Verpflichtung, diesen Anteil bis 2020 auf 100 % zu erhöhen, ist eine natürliche Weiterentwicklung dieser Bemühungen.“
Gehen Sie für weitere Informationen und unterstützende multimediale Materialien auf https://www.multivu.com/players/English/8519251-sc-johnson-deforestation/
SC Johnson ist ein Familienunternehmen, das für innovative, qualitativ hochwertige Produkte, Qualität am Arbeitsplatz und ein langfristiges Engagement für die Umwelt und die Regionen, in denen es tätig ist, steht. Das in den USA ansässige Unternehmen gehört zu den weltweit führenden Herstellern von Haushaltsreinigungsmitteln und Produkten für die Lagerung zu Hause, Lufterfrischer, Schädlingsbekämpfung und Schuhpflege sowie professionelle Produkte. Es vertreibt die bekannten Marken GLADE®, KIWI®, OFF!®, PLEDGE®, RAID®, SCRUBBING BUBBLES®, SHOUT®, WINDEX® und ZIPLOC® in den USA und anderen Märkten. Die außerhalb der USA vertriebenen Marken umfassen AUTAN®, BAYGON®, BRISE®, KABIKILLER®, KLEAR®, MR MUSCLE® und RIDSECT®. Das 133 Jahre alte Unternehmen mit einem Umsatz von 10 Mrd. US-Dollar beschäftigt weltweit etwa 13.000 Mitarbeiter und verkauft Produkte in nahezu allen Ländern der Welt. www.scjohnson.com