SC Johnson Standpunkt in Bezug auf Tierversuche

Wir von SC Johnson haben viel darüber nachgedacht, Tierversuche zu beenden. Wir haben dieses Ziel noch nicht erreicht, aber wir tun unser Bestes. Da unsere Produkte weltweit von Familien verwendet werden, halten wir toxikologische Studien die sicherstellen, dass diese sicher und mit minimalen Auswirkungen auf die Umwelt verwendet werden können, für sehr wichtig. Außerdem muss SC Johnson die strengen gesetzlichen und behördlichen Anforderungen von Ländern weltweit erfüllen, die per Gesetz die Prüfung bestimmter Produkte vorschreiben. Nichtsdestotrotz sind wir der Meinung, dass Tierversuche reduziert (Reduced) werden sollten sowie verfeinert (Refined), damit die Tiere weniger leiden und letztlich ersetzt (Replaced). Dies entspricht dem „3-R“-Ansatz von Russel” Burch.

Angesichts dieser Überzeugungen besteht unser erster Schritt darin, dass wir nach Möglichkeit bereits getestete Inhaltsstoffe verwenden, sodass wir zusätzliche Tests vermeiden können, uns aber dennoch die Auswirkungen der Inhaltsstoffe auf die menschliche Gesundheit und die Umwelt bekannt sind. Wir haben umfangreiche Datenbanken mit bereits vorliegenden Testdaten angelegt, um weitere Tests wann immer möglich zu vermeiden.

Wir waren auch hinsichtlich der Entwicklung, Validierung und Anwendung alternativer Testmethoden aktiv, wie z. B. Korrosivitätstests und humane Gewebeäquivalenzmodelle, wodurch die Anzahl der Tiere, die für die Tests unserer Produkte eingesetzt werden, drastisch reduziert werden konnte. Wir sind auch ein aktives Mitglied des Instituts für In-vitro-Wissenschaften, das sich der Weiterentwicklung alternativer Testmethoden widmet. Wir suchen weiterhin nach anderen Wegen, um unserem Ziel näherzukommen.

Aber dieses Thema geht über die Verantwortlichkeiten und Möglichkeiten eines einzelnen Unternehmens hinaus, denn in vielen Fällen werden unsere Entscheidungen von gesetzlichen Anforderungen beeinflusst. Beispielsweise müssen Mückenschutzmittel per Gesetz einer toxikologischen Bewertung unterzogen werden (was Tierversuche beinhalten kann), um in zahlreichen Regionen verkauft werden zu können, einschließlich der Vereinigten Staaten und Europas.

Wir alle würden Tierversuche gerne vermeiden. Allerdings spielen beispielsweise Mückenschutzmittel eine wichtige Rolle bezüglich des Schutzes der Menschen vor gefährlichen, durch Mücken übertragenen Krankheiten wie Malaria, Dengue und dem West-Nil-Virus. In den Vereinigten Staaten wirken diese Produkte auch gegen Hirschzecken, die eine potenziell tödliche Lyme-Borreliose verursachen können. Deshalb ist es wichtig, dass diese Produkte weiterhin produziert und verkauft werden, auch wenn die Regierung verlangt, dass sie zuerst getestet werden. Und jedes Unternehmen, das diese Produkte verkauft, unterliegt den gleichen Einschränkungen.

In einigen Fällen können die Tests auch wichtig sein um sicherzustellen, dass die Produkte von den Verbrauchern sicher verwendet werden können oder dass die Chemikalien in den Produkten keine langfristigen Auswirkungen auf die Umwelt haben. Tatsächlich ist es so, dass Maßnahmen wie REACH in Europa sowie der Toxic Substances Control Act und der Federal Insecticide, Fungicide and Rodenticide Act in den Vereinigten Staaten eher mehr Tests erforderlich machen, als weniger.

Einige Verbraucherorganisationen streben beispielsweise strengere Produkttests auf krebserregende Wirkungen oder endokrine Störungen an und in beiden Fällen könnten Tierversuche notwendig sein. Unternehmen wie SC Johnson versuchen deshalb, die richtige Balance zu finden. Wir sind der festen Überzeugung, dass die Sicherheit der Produkte für die Verbraucher von heute und für die kommenden Generationen gesorgt werden muss. Nun geht es darum, dies mit so wenig Tierversuchen wie möglich zu erreichen.

Uns ist bewusst, dass manche Unternehmen sagen, dass sie „keine Tierversuche“ durchführen. Offen gesagt wagen wir zu bezweifeln, dass das stimmt. Aber selbst wenn dem so sein sollte, kann es einfach bedeuten, dass sie keine neuen Produkte herausbringen. Produktinnovationen–, die z. B. mit einer geringeren Umweltbelastung einhergehen– können, müssen aufgrund des Einsatzes neuer Chemikalien oder der neuen Verwendung der Produkte getestet werden. Für ein Unternehmen, das nicht innovativ ist, besteht diese Notwendigkeit gegebenenfalls nicht, wobei es immer noch neue gesetzliche Anforderungen erfüllen muss, die Tierversuche mit sich bringen können.  

Andere Unternehmen, die behaupten, keine Tierversuche durchzuführen, verschleiern gegebenenfalls einfach die Fakten. Es bedeutet nicht notwendigerweise, dass die Zutaten, die sie verwenden, nicht getestet wurden. Höchstwahrscheinlich war das der Fall. Die überwiegende Mehrheit der in den Produkten verwendeten Chemikalien wird auf Giftstoffe geprüft worden sein. Einige Firmen umgehen dieses Problem, da die Rohstoffe von ihren Lieferanten oder von wieder anderen Lieferanten, die diese Lieferanten beliefern, geprüft wurden. Ihre Behauptungen beziehen sich also nur darauf, ob sie selbst eine bestimmte Produktformulierung getestet haben oder nicht. Nicht darauf, ob zu irgendeinem Zeitpunkt des Produktherstellungszyklus Tests durchgeführt wurden.

Bei SC Johnson bemühen uns wir bei unseren Aussagen um Ehrlichkeit und Transparenz. Daher werden wir keine allgemeinen, pauschalen Behauptungen aufstellen, die mehr andeuten, als tatsächlich wahr ist. Wir gehen vielmehr so vor, dass wir, wenn es sinnvoll ist, Produkte eindeutig so kennzeichnen, dass ersichtlich ist, dass wir in Bezug auf das entsprechende Produkt keine Tierversuche durchgeführt haben.  
 
Unter dem Strich müssen wir die gesetzlichen, sicherheitstechnischen und ökologischen Anforderungen an unsere Produkte erfüllen. Aber wir arbeiten daran, dies erreichen und gleichzeitig Tierversuche kontinuierlich minimieren zu können.

Uns ist bewusst, dass sich einige Menschen wegen ihrer Überzeugungen zu diesem Thema gegen den Kauf von SC Johnson-Produkten entscheiden. Wir hoffen jedoch, dass Sie uns eine Chance geben, da wir auch weiterhin zu den hart arbeitenden Firmen gehören, die Fortschritte in diesem Bereich vorantreiben. Bitte suchen Sie nach unseren Produkten, deren Etiketten besagen, dass sie nicht an Tieren getestet wurden. Es reicht Ihnen vielleicht nicht gänzlich aus, aber Sie können sich darauf verlassen, dass es wahr ist.

LieferketteSC Johnson – Verhaltenskodex für Zulieferer: Die Standards, die für unsere Zusammenarbeit zwecks Optimierung des Lebens gelten

TransparenzSC JOHNSON – Transparenz der Inhaltsstoffe – Entwicklung

InhaltsstoffeInhaltsstofftransparenz: SC Johnson bietet Ihnen eine Liste der Inhaltsstoffe unserer Produkte, damit Sie informierte Entscheidungen im Sinne Ihrer Familie treffen können.

TransparenzVerpflichtung zur Transparenz im Unternehmen: Bei SC Johnson erfahren Sie mehr über Duftinhaltsstoffe

AuszeichnungenWeltweite Auszeichnungen und Anerkennung von SC Johnson

TransparenzKeine Geheimnisse: SC Johnson führt 100-prozentige Transparenz bei Duftinhaltsstoffen ein

Als Nächstes

Als Nächstes

Als Nächstes